News

News zum Jahresende 2017

November/Dezember 2017

Liebe Banjoree Freundinnen und Freunde,

Kurz vor dem Jahresende noch ein paar Neuigkeiten vom Banjoree-Team.

Erste Infos zum Banjoree 2018

Das Banjoree 2018 findet vom 4.-7. Oktober in der Proitzer Mühle statt. Ab dem 1. April könnt ihr euch über das Anmeldeformular auf unserer Homepage anmelden. Nachdem wir beim letzten Banjoree 2017 nach 14 Tagen ausgebucht waren, könnte es sinnvoll sein, sich ab Anfang April umgehend anzumelden.

Die Teilnehmerzahl begrenzen wir dieses Jahr auf 120, da es ansonsten die Grenzen der Logistik übersteigt und auch der persönliche Aspekt des Banjoree verloren geht.

Rainer Schwarz ist weiterhin zentraler Logiemeister und koordiniert die Anmeldungen. Gunther Baganz ist unser Medien-Experte. Er ist für die Website und die Facebook-Seiten verantwortlich:

  • facebook.com/banjoreegermany ist die offizielle Seite vom Banjoree. Hier erfahrt ihr auch zwischen den E-Mail-Newslettern wenn es etwas Neues  gibt und findet Fotos und Videos vom Banjoree.
  • facebook.com/groups/banjoreefreunde ist die Gruppe für alle Banjoree-Freunde. Hier könnt ihr euch über alles austauschen, was auch andere Banjoree-Freunde interessiert. Insbesondere Musik, Konzerttipps, Jam Sessions und andere Veranstaltungstipps sind hier willkommen.

Wer etwas zum Programm 2018 zusteuern möchte, kann sich gerne bei Uwe Peper oder Andreas Benkhofer melden oder einfach hier per E-Mail melden: kontakt@banjoree.eu.

Wir haben wieder unsere Helfer für 2018 gewinnen können: Ines Rottenberger und Friedhelm Peper helfen bei der Organisation vor Ort. Hanjo Kassur koordiniert wieder den Instrumenten/Musik Basar, Musikhändler und Instrumentenbauer.

Nachklapp für 2017: Handouts für die Workshops von Bruno

Bruno hat die Adressen der Teilnehmer seiner Workshops nicht mehr, würde die Handouts aber gern weitergeben. Bruno schreibt: "… Damit alle mich erreichen können auf Bluegrassteacher@xs4all.nl und so umgehend ihre Unterlagen trotzdem noch erhalten!"

Also: Wer die Unterlagen haben möchte, muss Bruno direkt anschreiben.

Für die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit und für den Jahreswechsel 17/18 wünschen wir euch alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr.

Beste Grüße,

Andreas, Rainer, Uwe und Gunther

Das Banjoree-Logo 2017

August 2017

Liebe Banjoree-Freunde,

Einige von euch haben beim Banjoree Logo-Wettbewerb teilgenommen. Insgesamt erhielten wir 8 Vorschläge zur Gestaltung unserer T-Shirts.
Das Banjoree-Team hat nach einigem "Hin und Her“ sich einstimmig für den Vorschlag von Ellen Lüdecke aus Hamburg ausgesprochen. Diesmal ist es nicht nur eine grafische Umsetzung der Banjoree Lettern geworden, sondern eine Grafik im Holzschnitt-Look.
Dieses außergewöhnliche Logo wird in diesem Jahr unsere T-Shirts und Aufkleber zieren, die ihr beim Banjoree auch kaufen könnt.
Herzlichen Glückwunsch, Ellen! Und vielen Dank für das tolle Logo!

T-Shirt_2017

Alles wichtige zum Banjoree 2017

Juli 2017

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,

das große Interesse am Banjoree 2017 freut uns riesig, besonders, dass wir viele Neulinge und sehr viele Teilnehmerinnen begrüßen dürfen. Wir sind vollständig ausgebucht – es haben sich mehr als 100 Teilnehmer/innen angemeldet. Deshalb müssen wir alle etwas näher zusammenrücken und uns gegenseitig unterstützen (z.B. Stühle schleppen, Geschirr abräumen, Müll vermeiden usw.).

Anreise

ab Do. 17.8.17, nachmittags

INFOS zur Proitzer Mühle unter www.proitzer.muehle.de

  • Auf der Homepage der Proitzer Mühle unter „Anfahrt“ findet ihr Hinweise zur Anreise.
  • Für Bahnreisende ist der Zielbahnhof Schnega, von dort Taxi. Das Taxi wird von der Mühle bezahlt, dafür entrichtet ihr eine Pauschale von 6 € an die Mühle.
  • Autofahrer aufgepasst: auf den letzten 20 km stehen ca. 10 Blitzsäulen!!!

Check In

  • Nach der Ankunft bzw. wenn die Autofahrer auf dem großen Parkplatz ihre Wagen abgestellt haben, geht ihr bitte ins Haupthaus (die ehemalige Mühle).
  • Im Seminarraum 2 meldet ihr euch an, dort erfahrt ihr eure Zimmernummer und erhaltet die Zimmerschlüssel.
  • Bettwäsche und Handtücher können entweder selbst mitgebracht oder bei uns für 6 € (Bettwäsche und 2 Handtücher) ausgeliehen werden.

Programm

Im Eingangsbereich / Flur des Haupthauses steht die Programmtafel - dort findet ihr aktuelle Infos und den aktuellen Programm-Plan.

Essen & Trinken

  • Gegenüber des Seminarraums 2 liegt der Speiseraum, dort gibt es immer Tee, Kaffee und auch Kaltgetränke.
  • Essenszeiten findet ihr im Programm. Aufgrund der vielen Menschen mag es zu Wartezeiten kommen bzw. wir müssen in zwei Schichten essen. Bei trockenem Wetter kann man auch draußen essen.

Selbstbedienung

  • Getränke: Kaffee und Tee sind gratis.
  • Alle anderen Getränke müssen bezahlt werden (sehr moderate Preise).
  • Es gibt u.a. Mineralwasser, Softgetränke, Wein, Sekt und direkt vom Zapfhahn 2 Biersorten und Cidre, Erdnüsse, Chips usw.
  • Auf der Theke liegt eine Liste aus, in der ihr über euren Getränkeverbrauch Buch führt.
  • Vor der Abreise, nach Entnahme des letzten Getränks, rechnet ihr bitte zusammen, was ihr verbraucht habt, streicht euren Namen aus und legt den entsprechenden Betrag in die Kasse. Bitte nicht vergessen!
  • Auf der Theke steht auch eine Box für Trinkgeld für die Küchenkräfte.

Dein Beitrag zum Banjoree – Give and Take

Das Banjoree wird von allen Teilnehmern mitgestaltet. Jeder kann sich einbringen: zum Beispiel in Jams, bei den abendlichen Konzerten beim Angebot von Workshops, Vorträgen, Weitergabe von Erfahrungen usw. oder beim spontanen Wissensaustausch. Sprecht Leute an, wenn ihr einen Tune lernen wollt und seid selbst bereit, anderen etwas zu zeigen oder beizubringen.

Jams

Für die Jams empfiehlt es sich, einige typische Bluegrass- bzw. Old-Time-Standards bereits zu kennen – zum Beispiel einige der Tunes auf der Liste des American Banjo Camp. Dabei gilt als Grundsatz: Ich spiele nur so laut, dass ich alle anderen Mitspieler hören kann.

Instrumente

Eure Instrumente sind während eures Aufenthalts nicht über die Mühle oder das Banjoree versichert! Gebt auf sie Acht und erwägt evtl. eine Instrumentenversicherung abzuschließen.

Basar

Beim Banjoree gibt es eine gute Gelegenheit, Instrumente, Musikalien, Schallplatten und Zubehör (von Akkordeon bis Zwetschgenflöte) anzubieten und andersherum auch hoffentlich gute Schnäppchen zu machen. Die Gegenstände mit Preis- / Namensschild auszustatten, ist empfehlenswert.

Abreise

  • So. 20.8.17, nach dem Mittagessen im Laufe des Nachmittags.
  • Die Zimmer müssen bis 10:00 Uhr geräumt sein.

Weitere Infos findet ihr auf unserer Webseite www.banjoree.de und auf unserer Facebook-Seite. Dort könnt ihr gegebenenfalls auch Mitfahrgelegenheiten suchen oder anbieten.

Logo Wettbewerb 2017

März 2017

Liebe Banjoree-Familie,

LOGO-WETTBEWERB

dieses Jahr starten wir einen Logo-Wettbewerb für das Banjoree 2017. Sei kreativ und entwirf unser neues Logo für T-Shirts, Plakate, Flyer und so weiter.
Der Preisträger erhält ein T-Shirt mit seinem Logo.
Ideen und Entwürfe an kontakt@banjoree.eu. Einsendeschluss ist der 1. Juni 2017*.

*Mit der Einsendung gewährt der Preisträger dem Banjoree-Team uneingeschränktes Nutzungsrecht am eingereichten Logo-Entwurf.

Banjoree Newsletter

Dezember 2016

Liebe Banjoree-Familie,

zunächst wünschen wir, die Organisatoren des Banjorees, euch allen ruhige Festtage und alles Gute zum Jahreswechsel! Kommt gut ins neue Jahr – natürlich mit viel Musik!

Wir haben eine neue Homepage – da hat Gunther Baganz tolle Arbeit geleistet. Eine weitere Neuigkeit: Wir starten das Banjoree 2017 schon am Donnerstag – wer Zeit und Lust hat, kann also schon am 17.8.17 am Nachmittag anreisen.

Die Einzelzimmer sind rar – wir gehen nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt…"! Es gibt aber auch in der Nähe der Tagungsstätte alternative Unterbringungsmöglichkeiten.

Vielleicht findet ihr über die Feiertage mal Gelegenheit, euch in Ruhe zu überlegen, was ihr denn beim Banjoree anbieten könnt oder machen wollt? Es gilt ja das Motto „Nehmen und Geben“ - und wir haben ja unter uns so viel Spezialisten: Musikanten und Techniker, Banjobauer, Sammler etc. – die können sich beim Banjoree einfach mal treffen, um Erfahrungen, Ideen, Tricks usw. auszutauschen. Man kann auch über Bücher und Filme zum Thema berichten oder etwas vortragen. Also traut euch. Auch wäre es schön, wenn sich Leute finden würden, die sich um den Flohmarkt und um das Fernsehzimmer kümmern würden. Ihr seht also, jeder kann sich einbringen und zum Gelingen beitragen.

Anfang März gibt es weitere Infos zum Banjoree in Newsletter-Form und auf der Homepage. (Für die Newsletter-Anmeldung einfach eine Mail an info@banjoree.eu schreiben.)

Noch ein Tipp: Wer ein Geschenk für sich oder andere zum Thema "Banjo" sucht – die umfassende Schule für das 5-String Banjo von Sebastian Schröder ist endlich erschienen. Der Titel ist Programm: BANJO SPIELEN.

Die besten Grüße aus dem Pott, von der Ostseeküste und der Waterkant
von

Andreas, Rainer, Uwe und Gunther